Tour 3: Am Fluss Gardon entlang

Tour 3: Am Fluss Gardon entlang

Diese Wanderung in der Nähe des berühmten „Pont du Gard“ zeichnet sich durch grandiose Felsformationen, abwechslungsreiche Vegetation und eventuell auch den Blick auf den einen oder anderen Biber aus. Auf jeden Fall werden wir seine „Spuren“ sehen, die er hinterlassen hat.

Wir beginnen die Tour – heute mit Badesachen im Gepäck – mit einem Transfer zur Ortschaft Collias und bewegen uns ab der Kanustation ins Tal des Gardon flussaufwärts hinein. Vorbei an bizarren Felsen, wo Kletterer gerne die ausgezeichneten Routen in den Felswänden erklimmen, entlang an Schilfgras und Eichenwäldchen immer rechts vom Fluss windet sich der Weg durch das noch breite Tal. Über freigewaschene Felsformationen, die über Jahrtausende ausgehöhlt und abgetragen wurden, führt uns der Weg bis zum ersten Rastplatz, einer ehemaligen Mühle am Fluss. Dort können wir uns unter anderem eine kleine Kapelle und eine Grotte anschauen, die sich über uns in den Felsen befinden, oder aber auch die Straße auf der gegenüberliegenden Flussseite, die in den 1950er-Jahren als Filmkulisse diente.

Picknick Wandertour Languedoc
Unser Picknickplatz

Nach der Pause setzen wir unseren Weg durchs Tal fort, um kurz danach die rechte Talseite zu erklimmen. Oben angelangt, gehen wir auf dem Bergrücken über den Fernwanderweg wieder zurück nach Collias. Dauer: ca. 4 Stunden. Anschließend machen wir einen Abstecher zum Pont du Gard, wo jeder Zeit hat, das Gelände auf eigene Faust zu erkunden. Aufenthalt hier: etwa 2 Stunden. Dann erfolgt der Transfer zurück.

Das Programm: Tour 1 · Tour 2 · Tour 3 · Tour 4 · Tour 5 · Tour 6 · Adieu?